Gucci logo

Gucci logo PNG Gucci logo PNG

Gucci ist eine italienische Luxusmodemarke, die 1921 in Florenz gegründet und nach ihrem Gründer Guccio Gucci benannt wurde. Heute ist die Marke zu einer Legende geworden und produziert Herren- und Damenbekleidung, Accessoires, Lederwaren und Schmuck, die auf der ganzen Welt hoch geschätzt werden.

Bedeutung und Geschichte

Gucci logo

Gucci ist eine italienische Marke, die Luxuskleidung, Accessoires, Schuhe und Parfums herstellt. Heute gehört die Marke zum französischen Mischkonzern Kering, der wiederum nach LVMH das zweitgrößte Modeunternehmen der Welt ist.

Das Modehaus wurde 1921 in Florenz gegründet und sein Gründer Guccio Gucci war bis 1953 Chefdesigner der Marke.

Guccio wurde 1881 in eine Handwerkerfamilie geboren und beschloss im Alter von 23 Jahren, sein eigenes Unternehmen zu gründen. So entsteht 1904 in Florenz eine auf die Herstellung von Pferdegeschirren spezialisierte Werkstatt. Die Werkstatt erhielt den Namen „House of Gucci“.

Der junge und unerfahrene Gucci konnte sein Geschäft jedoch nicht richtig aufbauen und musste den Laden leider bald wegen angehäufter Schulden schließen. Um ein kleines Kapital für den Neuanfang zu verdienen, geht Guccio nach London und arbeitet bis 1921 im Savoy Hotel. Nach seiner Rückkehr in die Heimat beschließt Gucci, es noch einmal zu versuchen und gründet eine neue Firma.

Als er aus London zurückkehrte, wo Guccio im legendären Hotel Savoy als Portier, Hotelpage und Fahrstuhlführer gearbeitet hatte, brachte er Erinnerungen an die großartigen Koffer und Taschen mit, die er ein Dutzend Jahre lang hinter den Hotelgästen getragen hatte. Er kombinierte die Manieren der englischen Schneiderei mit der Handarbeit florentinischer Handwerker und eröffnete ein kleines Atelier und Geschäft in Florenz, in der Via Della Vigna Nuova, wo er Pferdegeschirre, Reitstiefel und Koffer verkaufte. Obwohl Guccio seine Produkte nicht aus sehr teuren Materialien herstellte, erzielte er dank spezieller Färbe- und Lederverarbeitungstechniken sehr konkurrenzfähige Ergebnisse.

In den Anfangsjahren beschäftigte sich das Unternehmen mit der Herstellung von Luxuslederwaren. Ende der 1930er Jahre expandierte das Unternehmen und eröffnete seine Fabrik, wodurch Gucci mit der Produktion von Ledertaschen und Accessoires beginnen konnte. Ein Jahr später, 1938, eröffnete die erste Boutique der Marke in Rom.

Bereits in den späten 1920er Jahren nahmen die Söhne von Guccio aktiv am Leben des Unternehmens teil und einer von ihnen, Aldo, wurde zum Autor des legendären Logos, das wir noch heute sehen können.

Gucci ist eine der Marken, die ihr ursprüngliches Logo, das in den ersten Jahren der Gründung des Labels geschaffen wurde, weiterhin verwendet, um eine starke Verbindung zu ihren Wurzeln, ihrem Erbe und ihrer Geschichte zu zeigen und den grundlegenden Ansatz für Qualität, Design und Schönheit widerzuspiegeln . Außerdem ist das legendäre Abzeichen auch ein Familienerbe, das auch viel über die Philosophie des Modehauses aussagt.

Was ist Gucci?
Gucci ist eine italienische Luxusmodemarke, die sich auf Kleidung, Schuhe und Accessoires für Damen, Herren und Kinder spezialisiert hat. Es produziert auch Kollektionen dekorativer Kosmetik und Parfums. Das Modehaus wurde 1921 von Guccio Gucci gegründet und gehört heute zum französischen Mischkonzern Kering.

Geschichte des Gucci-Logos

Die Geschichte des Gucci-Logos begann im Gründungsjahr des Unternehmens. Ursprünglich, in den 1920er Jahren, verwendete Gucci ein umrissenes Logo, das einen winzigen Gepäckträger mit einer Reisetasche in der einen und einem Koffer in der anderen Hand darstellte.

Manchmal wurde die von Gucci selbst inspirierte Figur der Figur als Ritter in Rüstung dargestellt, der sowohl die Reisetasche als auch den Koffer noch in seinen Händen hielt. In der Rittertracht war der Mann meist auf dem klassischen Wappen platziert, das auf den meisten Produkten der neuen Marke zu sehen war.

1933 trat Guccio Guccis Sohn Aldo Gucci in das Familienunternehmen ein. Er war es, der das heute berühmte Logo des Modehauses entwarf: zwei ineinander verschlungene goldene Gs – die stolzen Initialen von Gucci.

Die Evolution des Gucci-Logos

Einige Jahre nach der Kreation des Gucci-Logos wurde es mit silbernen und goldenen Elementen verziert, die an Gucci im Savoy Hotel erinnerten. Außerdem war das Symbol oft unter oder über dem Namen der Marke zu sehen, geschrieben in verschiedenen Schriftarten in verschiedenen Jahren. Es könnte sich um eine kursive Titelschrift handeln, die der Gucci-Signatur ähnelt, oder um eine elegante Serifenschrift in Großbuchstaben mit voll geformten Zeichen und scharfen Serifen.

Im Laufe der Jahre ist das Doppel-G-Logo weltweit erkennbar geworden. Und heute ist es für jeden, der Luxus und Mode liebt, sofort erkennbar.

1933 – Heute

Gucci logo

Obwohl das ikonische Emblem erst 1933 geschaffen wurde, bleibt es bis heute fast unverändert im Unternehmen. Der elegante schwarze Schriftzug in Großbuchstaben wird von einem strengen und minimalistischen Signifikanten begleitet, der normalerweise über der Wortmarke oder einfach so platziert wird.

Das Logo mit dem doppelten „G“ wurde von Aldo Gucci entworfen, einem von Guccios drei Söhnen. Aldo gelang es, ein elegantes, aber dennoch starkes und selbstbewusstes Monogramm mit den Initialen seines Vaters darauf zu kreieren.

Die ursprüngliche Version des Abzeichens war in mattem Schwarz gehalten, aber einige Jahre nach der Einführung des Abzeichens begann Gucci, glänzende Gold- und Silbertöne für das Monogramm zu verwenden. Diese luxuriösen Texturen erinnerten Guccio an seine Arbeit in Savoyen und bedeuteten dem Designer viel.

Das ikonische Band mit dunkelroten und grünen Streifen erblickte in den 1970er Jahren das Licht der Welt und entwickelte sich aus den braunen geometrischen Figuren, die für Hanfgewebe standen. (Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte das Modehaus Probleme, hochwertiges Leder zu bekommen, und beschloss, es durch Hanf aus Neapel zu ersetzen.)

Das offizielle Gucci-Logo wurde erst Anfang der 1930er Jahre eingeführt, und davor verwendete die Marke verschiedene Versionen des Logos und änderte sie je nach Stimmung, Anlass und Verpackung. In den Jahren der ersten Marke existierte kein offizielles Logo.

Elemente des Gucci-Logodesigns

Das ikonische raffinierte Gucci-Logo wird nie nur als zwei Buchstaben wahrgenommen, sondern als etwas Bedeutungsvolleres und Eleganteres. Die Linien und die Silhouette des Monogramms, die vom Modehaus verwendeten Farbpaletten und die Materialien, in denen das Abzeichen normalerweise ausgeführt wird – hier dreht sich alles um Luxus und Chic. Das Gucci-Abzeichen repräsentiert auf brillante Weise den Stil und die Ästhetik der Marke und feiert gleichzeitig ihr Erbe und die Familie, die dahinter steht.

Symbol

Das ikonische Doppel-G-Symbol des Luxusmodehauses wurde in den 1930er Jahren von Aldo Gucci, dem Sohn des Markengründers Guccio Gucci, kreiert. Zwei ineinander verschlungene Buchstaben in einer modernen serifenlosen Schrift bilden eines der bekanntesten Modelogos der Welt.

Gucci Symbol

Im Laufe der Jahre verwendete das Unternehmen verschiedene Variationen des ineinander verschlungenen Monogramms: Die Buchstaben überlappten sich an ihren Enden oder im Gegenteil an ihren gewölbten Teilen und wiederholten den Chanel -Stil. Sie waren auch verschiedene Länder und Formen, abhängig von den Modellen und Kollektionen, in denen sie verwendet wurden.

Gucci Emblem

Das Gucci-Symbol ist nicht nur ein Teil des Logos, sondern ein unvermeidliches Element der Produktlinie jedes Unternehmens, das auf Schnallen von Taschen, Gürteln und Schuhen, auf Textildrucken und geprägtem Leder zu sehen ist.

Der Flora-Druck

Die visuelle Identität von Gucci ist nicht nur sein Logo, sondern auch seine Farbpalette, die auf Trägern, Taschen und einigen Kleidungsstücken des Modehauses zu sehen ist, sowie erkennbare Drucke. Einer dieser Drucke ist als Flora bekannt.

Der Gucci-Seidenschal, verziert mit einem Blumenmuster des Künstlers Vittorio Accornero, wurde 1966 als Geschenk für Grace Kelly hergestellt. Die Prinzessin von Monaco und ihr Ehemann gingen in die Boutique, um die Bamboo-Tasche zu kaufen, über die alle sprachen Zeit. Dort wurden sie von Rudolfo Gucci, dem Sohn des Gründers des Modehauses, empfangen, der Grace die Auswahl eines beliebigen Stücks anbot. Sie wünschte sich ein Taschentuch, aber keines der im Laden angebotenen entsprach ihrem Geschmack. Also zeichnete Accornero am nächsten Tag eine neue Skizze eines Taschentuchs, das mit skurrilen Pflanzen, Flora, bemalt war.

Icon

logo gucci

Die Ikone des legendären Modehauses ist ebenfalls in Monochrom gehalten und setzt sich aus zwei ineinander verschlungenen Buchstaben G zusammen, die für die Initialen von Guccio Gucci, dem Gründer der Marke, stehen. Das Monogramm auf der Ikone ist ohne zusätzlichen Schriftzug auf weißem Grund platziert. Es gibt zwei Optionen für das „GG“ – ausgeführt in eleganten flachen schwarzen Linien und die Buchstaben mit weißen Körpern in einem dicken schwarzen Umriss.

Schriftart und Farbe

Das traditionelle und raffinierte Gucci-Logo wird in einer eleganten und glatten Serifenschrift ausgeführt, die Schriften wie Golden Book Bold und Mynaruse Flare Medium sehr nahe kommt. Es wirkt zeitlos und selbstbewusst und spiegelt den Stil und die Grundprinzipien der Marke wider.

Font Gucci Logo

Was die Farbpalette der visuellen Identität von Gucci betrifft, so ist das offizielle Logo monochrom ausgeführt, was es ermöglicht, es auf verschiedenen Hintergründen und Mustern zu platzieren. Die Marke hat aber auch ihre zusätzliche Palette, die so ikonisch ist wie ihr ineinandergreifendes Emblem und auf fast allen Lederaccessoires, Taschen und Schuhen der Marke zu sehen ist – das Drei-Streifen-Muster, bestehend aus zwei dunkelgrünen Horizontalen und einem rote in der Mitte.

Colors Gucci Logo

Die Kombination aus Grün und Rot steht für Reichtum, Erfolg, Wachstum und Leidenschaft, und dieses Gefühl möchte die Marke ihren Kunden vermitteln, indem sie ihnen die neuesten Trends in den hellsten Farben und den elegantesten Silhouetten bietet.