Europaäische Automarken

Europäische Automarken

Europa ist nicht nur Weltmarktführer, sondern auch der Urvater der Automobilindustrie. Die uns bekannten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor erschienen 1886. Das erste benzinbetriebene Auto der Welt wurde von Karl Benz, dem Gründer einer der luxuriösesten deutschen Marken, Mercedes-Benz, geschaffen.

Seitdem hat Europa der Welt eine riesige Anzahl von Autounternehmen beschert, von Herstellern teurer Sportwagen bis hin zu Autoherstellern, die sich auf das Segment der preisgünstigen Autos konzentrieren. Viele historische Marken existieren heute leider nicht mehr, aber ihre Meisterwerke sind noch immer in den Sammlungen von Autoliebhabern auf der ganzen Welt zu finden. In unserem heutigen Artikel werden wir über die wichtigsten aktuellen europäischen Automarken und ihre Logos sprechen.

Europäische Automarken gehören heute zu den luxuriösesten und teuersten Autos auf dem Markt. Trotz der Präsenz konkurrierender Automobilgiganten in den USA und Asien haben europäische Automarken ihr hohes Ansehen bewahrt und sind zu einem wichtigen Bestandteil des globalen Automobilerbes geworden. Sie sind der Inbegriff von Schönheit, beeindruckender Leistung und langer Tradition.

Heute gehören in Europa produzierte Fahrzeuge zu den begehrtesten. Gleichzeitig ist der Markt monopolisiert – ein großer Teil sowohl intern als auch extern wird von den großen Unternehmen besetzt. In den letzten Jahren haben wir jedoch alle allgemein gesehen, wie namhafte europäische Automobilhersteller von amerikanischen und asiatischen Unternehmen übernommen wurden.

Deutschland

Europäische Deutsche Automarken

Wie oben erwähnt, ist Deutschland das Land, in dem alles begann. Seit der Erfindung des ersten Autos ist mehr als ein Jahrhundert vergangen, und Deutschland ist immer noch weltweit führend in der Automobilherstellung. Moderne deutsche Automobilhersteller gehören zu den Top 5 der Länder mit den beliebtesten Autos der Welt. Autos dieser Marken sind vor allem für ihre höchste Qualität bekannt, aber in Bezug auf das Design ist es sehr schwierig, etwas auszuwählen. Deutsche Automarken produzieren jährlich etwa 6 Millionen Neuwagen, die zu den innovativsten Autos der Welt gehören. Deutsche Autohersteller werden am häufigsten mit luxuriösen High-End-Autos in Verbindung gebracht, aber einige der Marken orientieren sich immer noch an Fahrzeugen der Business- und Economy-Klasse.

Opel (1862 – heute)

Logo Opel

Das Unternehmen Adam Opel AG wurde 1863 gegründet und die ersten Autos der Marke Opel erschienen bereits 1899, nur wenige Jahre nach der lebensverändernden Erfindung von Karl Benz. In den ersten 30 Jahren beschäftigte sich das deutsche Unternehmen mit der Herstellung von Fahrrädern und wurde zum ersten Fahrradhersteller der Welt. Der Branchenführer zu sein liegt Opel also im Blut, und heute können wir sehen, wie beliebt die preisgünstigen Autos des Unternehmens in verschiedenen Teilen der Welt sind, und das scharfe und prägnante Logo in Form eines mit einem „Z“ beschrifteten Kreises ist zu einem geworden der bekanntesten Autoembleme der Welt.

Volkswagen (1937 – heute)

Logo Volkswagen

Volkswagen wurde 1937 von Ferdinand Porsche gegründet, demselben Mann, der sechs Jahre zuvor eine der luxuriösesten Automarken der Welt gegründet hatte. Volkswagen wurde „für das Volk“ geschaffen, das heißt, zunächst auf Mittelklasse- und Budgetautos ausgerichtet. Laut Statistik hat jeder 50. Einwohner in Deutschland einen Volkswagen in seinem Besitz. Das ist ein hervorragender Beweis dafür, dass die Idee aufgegangen ist. Auch heute noch ist Volkswagen ein Erfolgsmodell auf dem globalen Automobilmarkt. Sein Logo mit den zwei Buchstaben „VW“, die vertikal in den kreisförmigen Rahmen eingelassen sind, änderte nie sein Konzept, sondern wurde im Laufe der Jahre immer moderner und stärker, genau wie das Unternehmen selbst.

Mercedes-Benz (1926 – heute)

Logo Mercedes-Benz

Mercedes-Benz ist keine Marke, es ist der Mythos. Das 1926 von dem Erfinder des Automobils gegründete Unternehmen ist bis heute weltweit führend in der Branche. Von Anfang an hat Mercedes innovative Autos auf den Automarkt gebracht, die Stil und Technologie vereinen. Im Laufe der Zeit hat das Unternehmen sein Angebot nicht nur um teure Luxuslimousinen, sondern auch um Lastwagen, Busse und Lieferwagen erweitert. Die Autos von Mercedes-Benz brauchen heute keine Vorstellung mehr, deshalb ist das Logo der aktuellen Marke das minimalistischste von allen, das je dafür geschaffen wurde. Der schlichte graue dreizackige Stern ist in einen Kreis eingeschrieben und wird durch das schlichte graue Logo ergänzt. Obwohl auf den Motorhauben der Luxusautos der Stern immer noch voluminös und glänzend ist.

BMW (1916 – heute)

Logo BMW

BMW ist eine weitere legendäre Marke in der deutschen Automobilindustrie. Erfolg verdankt dieses Unternehmen der Produktion von Flugzeugmotoren der 1916 gegründeten Bayerischen Flugzeug-Werke. Später begann das Unternehmen mit der Produktion von Automotoren. Das erste Auto der Marke BMW erblickte 1929 das Licht der Welt. Seitdem gehört das Unternehmen zu den führenden Herstellern von Serienautos mit sportlichem Charakter und einem blau-weißen Logo, das an die Luftfahrtvergangenheit des Unternehmens erinnert seine bayerischen Wurzeln, die heute in der ganzen Welt bekannt sind. Die neueste Version des Logos wirkt sehr zurückhaltend und minimalistisch – ohne Farbverläufe und volumetrische Elemente, ganz im Sinne des Zeitgeistes.

Audi (1909 – heute)

Logo Audi

Audi wurde 1909 in Bayern gegründet und ist einer der deutschen Automobilhersteller mit dem größten Einfluss auf die Automobilindustrie des Landes. 1932 fusionierte dieses Unternehmen mit den drei anderen Autoherstellern Horch, DKW und Wanderer zur Auto Union Unternehmensgruppe. Dieses Ereignis erklärt die ganze Bedeutung der vier ineinander verschlungenen Ringe auf dem modernen Audi-Logo. Das aktuelle Logo des legendären deutschen Autoherstellers unterscheidet sich leicht von allen vorherigen Versionen, da es super minimalistisch und lakonisch ist: flache Ringe in schlichter schwarzer Farbe auf transparentem Hintergrund ohne zusätzlichen Schriftzug. Das eigentliche Emblem, das auf den Motorhauben von Audi-Fahrzeugen angebracht ist, sieht immer noch gleich aus – glänzende silberne Ringe, die je nach Automodell unterschiedlich groß sind.

Porsche (1931 – heute)

Logo Porsche

Porsche wurde 1931 von Ferdinand Porsche gegründet, der später Volkswagen gründete, und ist einer der größten und bekanntesten Automobilhersteller in Deutschland. Es ist kein Geheimnis, dass es bei Porsche um Luxus geht. Im Wesentlichen ist diese Marke auf die Entwicklung leistungsstarker Sportwagen, Hypercars, Supercars und Luxus-SUVs spezialisiert. Das ikonische Porsche-Logo hat sich nicht viel verändert, seit es in den 1920er Jahren zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte. Das verzierte heraldische Wappen des deutschen High-End-Autoherstellers steht ganz im Zeichen seiner Hommage an seine Wurzeln und Geschichte. Das Emblem setzt sich aus dem württembergischen Siegel und dem Stuttgarter Wappen zusammen, die das Mutterland des Unternehmens repräsentieren. Das Pferd, das erkennbarste Element des eleganten Abzeichens, repräsentiert den Reiterhof, wo die Stadt geboren wurde.

Frankreich

Europäische Französische Automarken

Frankreich nimmt zu Recht seinen Platz unter den führenden Automobilherstellern der Welt ein. Laut zahlreichen Umfragen und Studien sind französische Autos die beliebtesten auf dem europäischen Markt, und etwa zwei Drittel ihrer Autos werden in Europa betrieben, aber der Exportanteil wächst jedes Jahr. Citroen, Peugeot und Renault sind die drei größten Autohersteller in Frankreich, aber das sind bei weitem nicht alle Marken, mit denen dieses europäische Land aufwarten kann. Bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts trat Bugatti auf der Weltbühne auf, die bis heute einige der teuersten Autos der Welt produziert.

Peugeot (1896 – heute)

Logo Peugeot

Peugeot ist die älteste Automarke der Welt und wurde 1803 von Jean-Pierre und Jean-Frédéric Peugeot gegründet. Es begann als Familiengetreidemühle und wurde zu einer der beliebtesten europäischen Marken für erschwingliche Autos. Das erste Auto des Unternehmens erblickte bereits Ende der 1880er Jahre das Licht der Welt, und seitdem erfreut uns Peugeot unaufhörlich mit technologischen Innovationen und stilvollem Design. Das aktualisierte Logo der französischen Automarke sieht sehr lakonisch und modern aus, obwohl es den erkennbaren Löwen als Hauptfigur beibehält. Auch die Beschriftung des Logos ist minimalistischer und zeitgemäßer geworden, mit klareren Linien und breiteren Konturen der Buchstaben.

Renault (1899 – heute)

Logo Renault

Die Geschichte des berühmten französischen Automobilherstellers begann im Jahr 1899. Das Unternehmen wurde von den Renault-Brüdern gegründet, um preiswerte und kompakte Autos herzustellen, und im Großen und Ganzen hat sich das Konzept der Marke seitdem nicht wesentlich geändert. Renault ist eine Marke, die auf der ganzen Welt für ihre preisgünstigen Autos bekannt ist. Was die Kompaktheit betrifft, so gibt es heute einige „große“ Modelle in der Produktpalette der Marke. Der Prototyp des modernen Renault-Logos wurde Mitte der 1920er Jahre eingeführt und hat seit seiner Entstehung fast ein Jahrhundert lang viele Veränderungen erfahren. Heute ist das Emblem der Marke ein perfektes rautenförmiges Sechseck mit einem kleinen „Diamanten“ in der Mitte, ausgeführt in geraden schwarzen Linien auf einem transparenten Hintergrund.

Citroën (1919 – heute)

Logo Citroen

Dieses große französische Automobilunternehmen wurde 1919 von André Gustave Citroen gegründet. Ursprünglich produzierte die Fabrik im Besitz des Industriellen Munition für die Front, konzentrierte sich aber nach dem Ersten Weltkrieg wieder auf die Produktion von Autos. Seitdem ist Citroen einer der führenden Hersteller von Mittelklassewagen in Europa. Im Gegensatz zu vielen anderen Automarken verwendet Citroen seine technologischen Fortschritte als Hauptelement seines Logos. Das Citroen-Emblem ist eine Anspielung auf das von André Citroen im Jahr 1900 erfundene Chevron-Zahnrad. Heute sind es zwei elegante, leicht spitz zulaufende Bögen, die übereinander liegen und in einem sehr hellen Grauton mit weißen Akzenten ausgeführt sind. Der Schriftzug ist im gleichen Grauton mit weiten Formen und markanten Konturen gesetzt.

Bugatti (1909 – heute)

Logo Bugatti

Die Geschichte dieser schicken französischen Marke begann im Jahr 1900, als Ettore Bugatti, ein talentierter Ingenieur und leidenschaftlicher Rennsportfan, das erste Auto schuf – das Modell Type 2. Heute ist Bugatti nicht nur aus der französischen Automobilindustrie, sondern auch aus dem weltweiten Segment der Luxusautos nicht mehr wegzudenken. Ettore Bugatti entwarf das Emblem der Marke, und seitdem hat sich das ikonische Logo nicht allzu sehr verändert. Das Bugatti-Logo ist ein horizontal gestrecktes Oval in leuchtendem Rot mit dem Firmennamen und dem eleganten Monogramm „EB“ darüber. Das Abzeichen ist von einem Rahmen umgeben, der aus 60 festen Punkten besteht.

Aixam (1984 – heute)

Logo Aixam

Aixam ist nicht die bekannteste französische Automarke, aber die „Miniatur“. Der Name des 1983 gegründeten Unternehmens leitet sich vom Namen der Stadt ab, in der sich das Werk der Marke befindet, Aix-les-Bains, Savoie. Heute produziert Aixam Mini-Autos, die in einigen Ländern sogar als ATVs eingestuft werden. Autos mit dem Aixam-Logo sind in fast allen europäischen Ländern zu sehen. Es ist ein übertrieben fetter Buchstabe „A“, der in einen kreisförmigen Rahmen eingeschrieben ist und von einem fetten und glatten Logotyp begleitet wird. Das Logo ist in einer für Frankreich sehr patriotischen Farbpalette ausgeführt – Blau, Weiß und Rot, wobei Rot nur für den dünnen Rahmen verwendet wird und Weiß durch Verlaufssilber ersetzt wird.

Ligier (1971 – heute)

Logo Ligier

Ligier ist ein weiteres verstecktes Juwel der französischen Automobilindustrie. Das Unternehmen wurde von dem berühmten Rennfahrer Guy Ligier gegründet, der all sein Wissen und seine Erfahrung in die Produktion hochwertiger Rennwagen einfließen ließ. Heute ist die von Guy Ligier gegründete Autofirma nicht nur ein Rennwagenhersteller mit exzellentem Ruf, sondern auch ein bedeutender Spezialist für Microcars. Es produziert sie sowohl unter der Marke Ligier als auch unter Microcar. Das Ligier-Logo ist eine Hommage an den Schöpfer der Marke. Zwei gekreuzte Flaggen (eine schwarz-weiß karierte Rennflagge und die Flagge Frankreichs) und die Inschrift in Großbuchstaben in einer schweren serifenlosen Schrift mit ihren leicht schrägen Buchstaben in tiefblauer Farbe.

Microcar (1980 – heute)

Logo Microcar

Die jüngere Schwester der Rennwagenmarke Ligier wurde in den 1980er Jahren gegründet und spezialisierte sich zunächst auf die Produktion von Kleinstwagen für Bootsbesitzer, da das Hauptunternehmen der Marke der französische Bootshersteller Beneteau war. Im Jahr 2000 wurde die Marke von Ligier übernommen, behielt aber ihren „Mikro-Fokus“. Das Microcar-Logo ist sehr hell und glatt und erinnert an Zuckerbonbons, genau wie die kleinen bunten Autos der Marke. Das horizontal ausgerichtete ovale Emblem ist in glänzendem Rot ausgeführt und wird von zwei silbernen Orbits begleitet, die den Großbuchstaben in einer modernen serifenlosen Schrift mit einigen abgeschwächten Winkeln umrahmen.

Venturi (1984 – heute)

Logo Venturi

Venturi ist eine Luxusautomarke, die Mitte der 1980er Jahre in Frankreich gegründet wurde und für ihre Modelle bekannt ist, die auf Porsche- und Ferrari-Fahrzeugen basieren. Es ist definitiv nicht die berühmteste französische Automarke, aber sie ist eine der ungewöhnlichsten und einzigartigsten. Die Autos der Marke sehen sehr süß und „sprudelnd“ aus, aber ihre technischen Eigenschaften sind kein Witz. Das Venturi-Logo ist hell und sehr raffiniert. Das horizontal orientierte ovale Abzeichen ist in Scharlachrot gesetzt und hat sein zentrales Teiltalent durch ein solides blaues Dreieck, das nach unten zeigt. Der Rahmen des Dreiecks ist in Hellgrau gehalten, und das Hauptelement des Abzeichens ist im gleichen Farbton gezeichnet – der Vogel mit seinen weit ausgebreiteten Flügeln, eine stilisierte Sonne und das Venturi-Logo in einer benutzerdefinierten eleganten Schriftart darüber.

Vereinigtes Königreich

Europäisches Vereinigte Königreich Automarken

Die Autoindustrie in England ist eine der größten Industrien, mit rund zwei Millionen produzierten Autos pro Jahr. Natürlich sind die ersten Marken, die einem in den Sinn kommen, Sportwagen und Luxuswagen von Rolls-Royce und Bentley, aber in England gibt es viele andere Marken, die in Kleinserien produzieren und hauptsächlich nur im Land bekannt sind. Und doch besteht die Liste der beliebtesten Marken der englischen Autoindustrie fast ausschließlich aus Luxusmarken. Englische Premiumautos haben einen raffinierten und raffinierten Stil, der eine lange und etablierte Tradition hat. Die meisten britischen Automarken sind seit der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts auf dem Markt, weshalb konse

rvatives Design und technische Innovation seit langem Markenzeichen der britischen Autoindustrie sind.

Rolls-Royce (1906 – heute)

Logo Rolls-Royce

Rolls-Royce, eines der ältesten Autounternehmen in England, wurde 1904 gegründet und 1998 vom deutschen Autogiganten BMW gekauft. Rolls-Royce ist spezialisiert auf die Herstellung von Triebwerken für Flugzeuge und natürlich legendäre Autos mit einzigartiger Innenausstattung. Die Autos der Marke gehören sowohl im Preis als auch im Betrieb zu den teuersten der Welt. Das Rolls-Royce-Logo ist ein Synonym für Luxus und Exzellenz. Auch wenn das Abzeichen der Marke heute so minimalistisch wirkt wie nie zuvor – ein flaches schwarzes Monogramm auf transparentem Hintergrund – sind die Linien und Konturen der Buchstaben vollkommen perfekt.

Landrover (1948 – heute)

Logo Land Rover

1948 gründeten Maurice und Spencer Wilkes das Unternehmen für die Produktion von Land Rover SUVs, und heute umfasst die Produktpalette des Unternehmens eine Vielzahl von SUVs und Crossovers, vom kraftvollen und brutalen Range Rover bis zum sportlich-eleganten Evoque. Seit 2008 gehört die britische Marke zur indischen Tata Motors und ist Teil der Jaguar Land Rover Group. Das Logo des SUV-Herstellers hat sich in der Firmengeschichte nicht wesentlich verändert und ist nach wie vor ein horizontal angeordnetes Oval in grüner Farbe, auf dem auf zwei Ebenen der Name der Marke geschrieben steht. Die Beschriftung in Großbuchstaben in einer benutzerdefinierten Schriftart mit einigen scharfen Elementen ist in einem hellen und glatten Cremeton ausgeführt.

Jaguar (1922 – heute)

Logo Jaguar

Jaguar ist ein weiteres Juwel in der Krone der britischen Automobilindustrie. Das 1945 gegründete Unternehmen, das für seine eleganten Luxuslimousinen bekannt ist, hat vor kurzem mit der Produktion von SUVs begonnen. Genau wie Land Rover gehört Jaguar seit 2008 zu Tata Motors und ist Teil der Jaguar Land Rover Group. Das ikonische Logo des Autoherstellers hat sich seit seiner Entstehung nicht wesentlich verändert – heute ist es immer noch eine springende Wildkatze, aber moderner und minimalistischer ausgeführt, mit mehr mattem als glänzendem Silber. Der Schriftzugteil der visuellen Identität von Jaguar ist in Großbuchstaben einer breiten und kräftigen serifenlosen Schrift mit Großbuchstaben in silbergrauen Farbverläufen gesetzt.

Bentley (1919 – heute)

Logo Bentley

Bentley ist die britische Automarke, die 1919 gegründet wurde und ein Synonym für Chic ist. Heute gehört das nach seinem Gründer Walter Bentley benannte Unternehmen dem deutschen Volkswagen Konzern. Bentley ist weltweit als Hersteller von eleganten und luxuriösen Limousinen bekannt, und kürzlich hat das Unternehmen seinen ersten SUV vorgestellt. Das Bentley-Logo ist raffiniert und kraftvoll: ein einfaches schwarzes rundes Medaillon mit einem fetten weißen „B“ darauf und zwei seitlich ausgebreiteten Vogelflügeln. Um die glatten und kunstvollen Linien des grafischen Teils auszugleichen, verwendet die Marke eine strenge und gerade serifenlose Schrift für ihr Logo in Großbuchstaben.

Aston Martin (1913 – heute)

Logo Aston Martin

Aston Martin ist ein weiteres Beispiel für das Luxussegment der britischen Autoindustrie. Der Name des Unternehmens leitet sich vom Namen Aston-Clinton Hill ab, wo einer der Gründer der Marke, Lionel Martin, 1913 den Singer-10 gewann. Die von Hand zusammengebauten Autos dieser Marke sind bekannt für ihre unübertroffene technische Leistung und stilvolles anspruchsvolles Design. Bis vor kurzem hat das Unternehmen in seinem Logo immer dunkelgrüne Farbe verwendet, aber nach der letzten Neugestaltung wurde das Emblem von Aston Martin schwarz und weiß. Obwohl es sich in Bezug auf die Komposition immer noch um ein Rechteck handelt, bei dem sich der Name der Marke oben auf den beiden verbundenen Flügeln befindet.

MINI (1959 – heute)

Logo MINI

MINI ist eine Automarke wie keine andere. Diese kompakten Autos im Retro-Stil sind in jedem Land der Welt zu sehen, denn nur wenige können ihrem einzigartigen Design und ihren interessanten Farblösungen widerstehen. Heute gehört die in Großbritannien etablierte Marke der deutschen BMW Group. Trotz der leuchtenden Farben der MINI-Fahrzeuge verwendet die visuelle Identität der Marke eine sehr strenge Schwarz-Weiß-Palette. Das aktuelle MINI-Badge besteht aus einem schlichten schwarzen Schriftzug in strenger serifenloser Schrift, eingefasst in einen schwarzen Kreisrahmen, verziert mit vier horizontalen Linien auf jeder Seite. Die Linien haben unterschiedliche Längen, wodurch die weiße Komposition wie zwei geometrische Flügel aussieht.

Lotus (1952 – heute)

Logo Lotus

Lotus is a famous British brand specializing in the manufacture of racing cars. The models, produced under the Lotus label, are considered to be one of the best in the world in their segment. The company was established at the beginning of the 1950s by Colin Bruce Chapman, and the name of the founder is forever engraved on the brand’s bright yellow-green logo. You can see his initials in the yellow monogram on top of the dark green triangle, right above the bold yellow “Lotus” inscription in a modern sans-serif typeface with diagonal cuts of the “T”s horizontal bar. The triangle with rounded angles is placed on a solid yellow circle.

McLaren (1985 – heute)

Logo McLaren

McLaren ist eine weitere Rennwagenmarke aus Großbritannien, die ebenfalls nach ihrem Gründer Bruce McLaren benannt wurde. Der Name dieser Marke ist nicht nur Autofahrern auf der ganzen Welt bekannt, sondern auch Fans der Formel 1, da das Unternehmen über ein eigenes Rennteam verfügt, das erfolgreich an Wettbewerben teilnimmt. Das McLaren-Logo hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht wesentlich verändert und besteht immer noch aus einem fetten schwarzen Schriftzug, gefolgt von einem abstrakten roten Element in der oberen rechten Ecke der Komposition. Das Element sieht aus wie ein dicker Swoosh, der sich aufrecht bewegt und dessen Rand in Farbverläufen von Rot nach Schwarz verläuft.

Vauxhall (1903 – heute)

Logo Vauxhall

Vauxhall ist eine britische Marke mit beeindruckender Geografie, da sie irgendwann der deutschen Opel-Gruppe gehörte und heute Teil der amerikanischen General Motors Corporation ist. Die Marke ist bekannt für die Produktion von Fahrzeugen im mittleren Preissegment, die hauptsächlich in Großbritannien und Australien verkauft werden. In Bezug auf die visuelle Identität hebt sich Vauxhall in der Liste seiner Konkurrenten durch sein leuchtend rotes Abzeichen hervor, bei dem eine solide Silhouette eines Greifs in einen dicken kreisförmigen Rahmen eingeschlossen ist, wobei die kleine Flagge von ihm in die Innenseite der Komposition führt. Das fette weiße „V“ ist das einzige, was auf der Flagge abgebildet ist.

Italien

Europäische Italien Automarken

Viele italienische Autofirmen sind auf der ganzen Welt bekannt. Zunächst sprechen wir über italienische Autos, die die Wertung der besten Sportwagen der Welt dominieren: Ferrari, Lamborghini und Maserati. Aber Italien kann sich nicht mit allen Automarken rühmen. Marken wie Fiat und Alfa Romeo produzieren erschwingliche Autos und sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des europäischen Automobilerbes. Sogar die preisgünstigen Autos italienischer Marken sind für ihr ungewöhnliches und erkennbares Design bekannt, da es der wichtigste „Chip“ des Landes ist. Aber neben einem denkwürdigen Aussehen sind italienische Autos auch für ihre Qualität und ihren Komfort und einige für ihre Wirtschaftlichkeit bekannt.

Ferrari (1947 – heute)

Logo Ferrari

Ferrari ist ein italienisches Unternehmen, das 1947 gegründet wurde und einige der besten Sportwagen der Welt herstellt. Ferrari führt die meisten Weltranglisten als die Marke an, von deren Autos fast alle Autoenthusiasten träumen. Das ikonische gelbe Ferrari-Logo hat sich seit dem Tag seiner Einführung nicht wesentlich verändert – das schwarze Pferd, das heute in der Pose eines zügellosen Löwen dargestellt wird, ist auf einem hellgelben, vertikal ausgerichteten Rechteck gesetzt, dessen oberer Teil des Rahmens als Italiener stilisiert ist Nationalflagge. Unter dem Bild des Pferdes befindet sich der schwarze „Ferrari“-Schriftzug in einer Sonderschrift mit dem erkennbaren Querstrich des „F“, der nach rechts gestreckt ist und den gesamten Schriftzug bedeckt.

Alfa Romeo (1910 – heute)

Logo Alfa Romeo

Alfa Romeo produziert seit Anfang des 20. Jahrhunderts Autos, obwohl der moderne Name des Unternehmens erst 1920 auftauchte. Seit Mitte der 1980er Jahre ist die Marke Alfa Romeo Teil der Fiat-Familie. Die Autos dieses italienischen Herstellers zeichnen sich durch ein elegantes und erkennbares Design aus und werden von Menschen auf der ganzen Welt für einige ziemlich erschwingliche Modelle geliebt. Das aktuelle Logo der italienischen Marke unterscheidet sich nicht wesentlich vom ursprünglichen Abzeichen, das 1910 eingeführt wurde: Es hat genau die gleichen Elemente und behält seine ursprüngliche Farbpalette bei. Das runde Alfa Romeo Medaillon zeigt heraldische Symbole von Mailand, eingeschlossen in einen dicken Rahmen mit dem eingravierten Namen der Marke.

Fiat (1899 – heute)

Logo Fiat

Dank Giovanni Agnelli begann die Herstellung von Fiat-Autos im Jahr 1899. Bis heute hat die Marke mehr als 70 verschiedene Automodelle eingeführt. Fiat ist bekannt für seine Limousinen und SUVs mit erkennbarem Design und angenehmer Preispolitik. Fiat kann zu Recht als Rekordbrecher angesehen werden, nicht nur durch die Anzahl der produzierten Modelle, sondern auch durch die Anzahl der erstellten Logos. Das neueste Emblem des Unternehmens ist jedoch das minimalistischste von allen. Es ist ein leuchtend rotes Logo in der Fiat-Firmenschrift mit flachen, soliden Buchstaben auf einem transparenten Hintergrund ohne Rahmen. Die Version mit dem silbernen Schriftzug auf einem glänzenden rot-silbernen Abzeichen wird auch heute noch von der Marke verwendet.

Abarth (1949 – heute)

Logo Abarth

Abarth ist ein italienischer Hersteller von Zivil- und Rennwagen, der 1949 von Carlo Abarth gegründet wurde. Aber vor allem ist Abarth berühmt für sein sportliches Tuning von Autos anderer Marken und seine Zusammenarbeit mit Fiat, um ihren beliebten Miniatur-Fiat 500 zu verbessern und zu beschleunigen eine beeindruckende Geschwindigkeit. Die visuelle Identität dieser kleinen italienischen Marke war schon immer sehr scharf und kantig, da das Hauptsymbol des Unternehmens ein Skorpion ist. Auf der neuesten Version des Abarth-Emblems ist das schwarze Maskottchen vergrößert und in abstrakter geometrischer Weise auf einem breiten, klassisch geformten Wappen in Gelb und Rot gezeichnet, wobei der obere Teil des Emblems schwarz ist und den hellen quadratischen Schriftzug mit dem Namen umfasst der Marke.

Lamborghini (1963 – heute)

Logo Lamborghini

Das italienische Unternehmen Lamborghini, in den 1960er Jahren als Konkurrent von Ferrari und Maserati gegründet, produziert Hochleistungssportwagen der Luxusklasse. Seit 1998 ist die schicke italienische Marke eine Tochter des deutschen Audi. Der goldene Stier aus dem edlen schwarzen Wappen des Lamborghini-Logos ist nicht nur eine Hommage an den Markengründer (Stier ist sein Sternzeichen), sondern auch ein Zeichen für die Sturheit, mit der der italienische Hersteller seine Standards immer weiter erhöht und immer mehr einführt perfektere Fahrzeuge für den Luxusautomobilmarkt. Auch die Kombination aus Schwarz und Gold hebt das Unternehmen von der Liste seiner Mitbewerber ab.

Maserati (1914 – heute)

Logo Maserati

Maserati wurde 1914 von den

Maserati-Brüdern in Bologna gegründet und hat heute fast 20 Modelle von Luxusautos produziert, für die Käufer aus der ganzen Welt Schlange stehen. Das Symbol des Mutterlandes des Unternehmens, der italienischen Stadt Bologna, war schon immer auf dem Logo der Marke abgebildet – es ist ein scharfer und schlanker Dreizack, der dem Neptunbrunnen entnommen ist. Für fast die gesamte Geschichte von Maserati wurde ihr Logo in einer blauen, weißen und roten Farbpalette ausgeführt, aber in letzter Zeit haben sich die Dinge geändert und das neue Abzeichen ist in schlichtem Schwarz gezeichnet, wobei der Dreizack über einem kursiven Logo in einer benutzerdefinierten Schrift gesetzt ist , ohne Rahmen.

Lancia (1906 – heute)

Logo Lancia

Lancia begann 1906 mit der Produktion seiner ersten Autos und machte die Marke zu einem der ältesten Automobilhersteller der Welt. Obwohl es weltweit nicht so beliebt ist wie andere italienische Marken, stellt das Unternehmen sichere und hochwertige Autos im mittleren Preissegment her. Lancia ist eine ziemlich konservative Marke und die Geschichte der Neugestaltung ihrer visuellen Identität bestätigt diese Meinung nur. Seit vielen Jahren verwendet der italienische Autohersteller das gleiche Logo – ein leuchtend blaues Wappen mit einem silbernen Kreis und dem Markennamen darauf. Dies ist jedoch kein einfacher Kreis, hier finden Sie zwei scharfe vertikale Linien, die von der Ober- und Unterseite des Logos kommen. Diese Linien lassen das Element wie ein Lenkrad eines Autos aussehen.

Pagani (1992 – heute)

Logo Pagani

Der Jüngste in diesem Teil der Liste, Pagani, ist nicht nur ein bekannter italienischer Hersteller teurer Sportwagen, sondern auch von Kohlefaser. Die technologischen Entwicklungen von Pagani tragen dazu bei, Stadtautos ultraleicht und schnell zu machen. Pagani ist eine Marke einer neuen Generation, und ihr Logo sieht sehr progressiv, wenn nicht sogar aggressiv aus. Es gibt etwas Brutales und Scharfes in den Linien des Logotyps und des silbernen ovalen Abzeichens, über dem es geschrieben ist. Wahrscheinlich ist es die moderne benutzerdefinierte Schriftart oder die Punkte, die über das Abzeichen verteilt sind und Einschusslöchern ähneln. Allerdings gibt es ein weicheres Detail auf dem Logo – ein glattes, voluminöses blaues Dreieck in der oberen linken Ecke.

Schweden

Europäische Schweden Automarken

Natürlich ist es sehr schwierig, mit Autoherstellern aus Deutschland oder Frankreich in Bezug auf die Popularität schwedischer Unternehmen zu konkurrieren, aber in Bezug auf die Qualität der produzierten Autos ist es viel einfacher, da die schwedische Autoindustrie für ihre Zuverlässigkeit, ihren Komfort und ihre Sicherheit bekannt ist. Auch wenn Swedish Automobiles im Schatten des globalen Rennens um die Führung geblieben ist, steht Deutschlands nördlicher Nachbar in Sachen Qualität und Sicherheit Branchengrößen wie Mercedes oder BMW in nichts nach. Und die berühmteste schwedische Automarke, Volvo, ist heute auf der ganzen Welt als eine der sichersten und stilvollsten Marken der europäischen Automobilindustrie bekannt. Abgesehen davon hat Schweden die meisten neuen Marken, die in den 2010er Jahren gegründet wurden, was bedeutet, dass das Land seine lange Reise in diesem Segment gerade erst begonnen hat.

Volvo (1926 – heute)

Logo Volvo

Volvo ist definitiv die bekannteste schwedische Automarke. Dieses Unternehmen entstand mit direkter Unterstützung eines auf die Herstellung von Kugellagern spezialisierten Unternehmens, daher wurde der Name Volvo aus dem lateinischen Wort gebildet, das für „Drehen“ oder „Rollen“ steht. Heute ist Volvo zu beeindruckenden Größen herangewachsen und nimmt seinen Platz auf der Liste der größten Unternehmen seines Landes ein. Sein Logo, bestehend aus einem Kreis mit einem diagonalen Pfeil im oberen rechten Teil, ist nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt zu sehen. Die aktuelle Version des Volvo-Emblems ist in flachen schwarzen Linien ausgeführt und sieht super stylisch und progressiv aus, wobei der Name der Marke in einer eleganten Serifenschrift geschrieben ist, wobei die fetten Buchstaben horizontal leicht verlängert sind.

NEVS (2012 – heute)

Logo NEVS

NEVS ist eine schwedische Marke, die nach der Einstellung des berühmten Saab auf den Markt kam, daher basieren alle Autos der neuen Firma auf denen ihres Vorgängers. Aber mit einem wesentlichen Unterschied – alle von NEVS hergestellten Autos sind elektrisch. Die visuelle Identität des neuen schwedischen Unternehmens sieht so fortschrittlich aus wie die Herangehensweise an die Fahrzeugproduktion. Das Abzeichen besteht aus einem Großbuchstaben-Logo in einer benutzerdefinierten futuristischen Schriftart mit minimalen Details, abgerundeten Ecken und weichen Enden der Balken. Eine andere Sache an der NEVS-Inschrift ist der Abstand. Im Inneren und zwischen den Zeilen des Schriftzugs ist viel Luft, was ihn leicht und frisch wirken lässt.

Polestar (2017 – heute)

Logo Polestar

Polestar ist eine weitere Automarke aus Schweden, die sich auf die Produktion von reinen Elektrofahrzeugen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde von Volvo gegründet und weckt daher auf den ersten Blick Vertrauen. Der Name des neuen skandinavischen Autoherstellers wird brillant in seinem lakonischen, aber raffinierten Logo dargestellt. Zwei diagonal angeordnete und zur Mitte zeigende dreieckige Häkchen, die einen vierzackigen Stern bilden, sind in hellem Verlaufssilber mit matter Oberfläche ausgeführt. Die Elemente haben etwas Futuristisches – als wären sie aus einem Raumschiff genommen und auf einer Motorhaube platziert worden.

Scania (1911 – heute)

Logo Scania

Scania ist eines der ältesten und größten schwedischen Automobilunternehmen, das sich auf die Produktion von großen und schweren Lkw und Bussen spezialisiert hat. Obwohl es eine kurze Zeit gab, versuchte das Unternehmen, mit der Herstellung von Limousinen zu experimentieren, aber es endete ziemlich schnell. Scania war einst ein Teil der Saab Scania-Gruppe, daher ist sein Logo eng mit dem von Saab verbunden. Das neu gestaltete Abzeichen behält immer noch die ikonische blaue und rote Farbpalette und das Bild eines Greifs mit seiner Flammenzunge. Obwohl alle Elemente verstärkt wurden und dem Abzeichen mehr Silbertöne hinzugefügt wurden.

Koenigsegg (1994 – heute)

Logo Koenigsegg

Koenigsegg ist ein schwedischer Hersteller exklusiver Sportwagen. Es wurde 1994 gegründet und ist nach seinem Gründer benannt. Das Unternehmen nimmt zu Recht seinen Platz auf der Liste der teuersten Autohersteller ein. Seit der Gründung des Unternehmens hat die Marke nur ein Logo verwendet – ein helles dreieckiges Wappen mit einem gelben und roten Rautenmuster. Und nur der obere Teil des Wappens ist blau bemalt, mit einem zarten goldenen Symbol ganz oben. Das Wappen befindet sich normalerweise über einer fetten schwarzen Schrift in einer benutzerdefinierten geometrischen Schriftart mit weichen Winkeln, wobei die Schwänze der drei „G“ die dicke schwarze Unterstreichung des Logos unterbrechen.

Lynk & Co (2016 – heute)

Logo LynkCo

Die Marke Lynk & Co, deren Geschichte im Herbst 2016 begann, ist das Ergebnis einer schwedisch-chinesischen Zusammenarbeit. Die Marke wird vom chinesischen Geely und dem schwedischen Volvo Cars (das ebenfalls Geely gehört) entwickelt. Die visuelle Identität von Lynk&Co sieht aus wie ein Emblem für eine super schicke Modemarke – sie basiert auf einer monochromen Inschrift in Großbuchstaben einer modernen geometrischen Schriftart, bei der die Balken einiger Buchstaben fehlen. Das gleiche passierte mit dem „O“, es hat einen kleinen Teil auf der linken Seite ausgeschnitten, was eine interessante Komposition mit dem benachbarten „C“ ergibt.

Uniti (2016 – heute)

Logo Uniti

Eine weitere junge Marke auf der Liste der schwedischen Autohersteller ist Uniti, ein Unternehmen, das 2016 gegründet wurde und sich auf die Herstellung von Mini-Elektroautos spezialisiert hat, die für Stadtfahrten geeignet sind. Uniti hat eine sehr coole und stilvolle visuelle Identität – sein schwarzes Logo, das in Kleinbuchstaben einer benutzerdefinierten serifenlosen Schrift geschrieben ist, hat eine weiße Bogenlinie, die durch es verläuft und alle Buchstaben in zwei Teile schneidet. Es ist wie ein Abzeichen aus der Zukunft, genau wie das Produkt, das das Unternehmen seinen Kunden vorstellen möchte.